Blog Marketing
haram produkte

Zur Vereinfachung haben wir aus allen Listen die Stoffe, der Speise gemäß Recherche des Muslim-Markt verboten (haram) sind, im folgenden zusammengefasst. Die Recherche erfolgte ausschließlich unter Berücksichtigung der Reinheitsgebote aber nicht gesundheitlicher Aspekte. Es wird ausdrücklich darauf hingewiesen, dass der Muslim-Markt keinen Anspruch auf Vollständigkeit erhebt und nicht bevollmächtigt ist, Rechtsgutachten im islamischen Sinn herauszugeben. Daher soll diese Arbeit der Erleichterung der Geschwister dienen, entbindet sie aber nicht von der eigenen Verantwortung zur Recherche
E120 Cochenille,
Echtes Karmin,
Karminsäure F natürlicher, tierischer roter Farbstoff, wird aus getrockneten weiblichen Schildläusen gewonnen, aus der Cochenille-Schildlaus (in Mittelamerika in Plantagen kultiviert). Eine synthetische Herstellung ist zwar auch möglich, bisher aber nicht überwiegend. Einige Halal-Wursthersteller setzen diesen Stoff ihrer Wurt zu, in diesen Fällen gehen wir davon aus, dass es synthetisch hergestellt und damit halal ist. - (+)
E542 Knochenphosphate Angaben zur Herstellung liegen uns derzeit nicht vor ?
E634 Calcium 5'-ribonucleotid G aus natürlichem Zellmaterial gewonnen, Herstellung bisher unklar ?
E635 Dinatrium 5'-ribonucleotid G aus natürlichem Zellmaterial gewonnen, Herstellung bisher unklar ?
E920 L-Cystein M aus Proteinen z.B. Keratinen durch Hydrolyse, oder meist synthetisch, teilweise aber noch aus Schweineborsten oder Menschenhaaren -
E921 L-Cystin M durch Extraktion aus Eiweißhydrolysaten aus Schweineborsten oder Menschenhaaren -
Gelatine V aus tierischem Bindegewebe oder Tierknochen
15.9.14 17:48
 
Letzte Einträge: Mutter, Halal, halal teil 2, Wie man seine Ehefrau glücklich macht , Eine Ehefrau-Deine Dunya


Werbung


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen
Gratis bloggen bei
myblog.de